Ralf Busz

(German, 1939-)

geboren 1939 in Krefeld

1960 Krefeld, Reifeprüfung
1961 Bonn, Universität, drei Semester Geologie
1963-65 Krefeld, Werkkunstschule vier Semester Keramik bei K. H. Modigell und G. Schwarze
1966 Kassel, Hochschule für Bildende Künste, fünf Semester Keramik bei Walter Popp, Abschlußzeugnis
1965-66 Kassel, Pädagogisches Fachinstitut, Lehrauftrag zum Aufbau der Keramikwerkstatt
1966-70 Istambul, Hochschule für Angewandte Künste (Tatbiki Güzel Sanatlar Yüksek Okulu), Dozent für Gefäß- und Glasurkeramik
1970 Mannheim-Friedrichsfeld, eigene Werkstatt in den Räumen der Deutschen Steinzeug- und Kunststoffabrik
bis 1979 freischaffender Künstler in Mannhiem, Förderung durch die Cremer-Gruppe
1979 Kunstprofessor an der Universität Kassel
2004 Emeritierung
Ralf Busz lebt heute in Lichtenstein, Sachsen

A U S S T E L L U N G E N (BETEILIGUNGEN):    

1965 Darmstadt, Kunstverein, Stifterpreis für angewandte Kunst
1966 Wolfsburg, Arbeitsgemeinschaft für Bildende Künste (Einzelausstellung mit Ursula Busz)
1967 Düsseldorf, Hetjens-Museum, Keramik des NIederrheins (Kat. m. Abb.)
1969 Köln, Kunstgewerbemuseum, Richard-Bampi Wettbewerb
1970 Istambul, Hochschule für Angewandte Künste (Einzelausstellung mit Ursula Busz)

share

Ralf Busz Make an Enquiry

show